Gesundheit
Steffens: Unterstützung für Demenzkranke und Angehörige

Düsseldorf (dpa/lnw) - NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat zum Welt-Alzheimer-Tag am Montag (21.9.) für eine verstärkte Integration von Menschen mit Demenz geworben. «Wir müssen Menschen mit der Diagnose Demenz die Angst nehmen und ihnen weiterhin die Teilhabe am gewohnten Leben ermöglichen», sagte Steffens am Sonntag in Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen werden nach Prognosen im Jahr 2030 mehr als 450 000 Menschen mit Demenz leben. Derzeit sind es rund 300 000 Personen.

Sonntag, 20.09.2015, 10:09 Uhr

Bewohnerinnen einer Wohngemeinschaft für Demenzkranke.
Bewohnerinnen einer Wohngemeinschaft für Demenzkranke. Foto: Jens Büttner

Die Erkrankten brauchten Zuwendung, Sicherheit und Halt ebenso wie die Angehörigen. «Demenzerkrankte und ihre Familien müssen wirksame Unterstützung bekommen», betonte die Ministerin. Das Land fördert gemeinsam mit den Pflegekassen die Initiative Demenz-Service NRW . Die regionalen Zentren widmen sich landesweit der Aufgabe, die häusliche Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu verbessern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3519699?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F4843557%2F4843561%2F
Nachrichten-Ticker