Ausstellungen
Ausstellung: Wie nehmen Künstler das Fernsehen wahr?

Bonn (dpa/lnw) - Das klassische lineare Fernsehen kommt zunehmend aus der Mode - für das Kunstmuseum Bonn ein geeigneter Moment, um zurückzublicken und das klassische TV-Zeitalter zu besichtigen. Von Donnerstag (1. Oktober) bis zum 17. Januar 2016 zeigt die Ausstellung «Tele-Gen - Kunst und Fernsehen» insgesamt 44 Arbeiten unter anderem von Dennis Hopper, Nam June Paik, Christoph Schlingensief und Andy Warhol. Das Spektrum reicht von Gemälden und Zeichnungen über Fotos und Installationen bis zur Videokunst. «Es ist ein Stück weit eine Archäologie der Fernsehgeschichte», sagte Museumsintendant und Ausstellungsmacher Stephan Berg der Deutschen Presse-Agentur.

Dienstag, 29.09.2015, 09:09 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3539151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F4843557%2F4843561%2F
Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Raubüberfall: Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Nachrichten-Ticker