Migration
Neuer «Integration Point» für Flüchtlinge in Dortmund

Dortmund (dpa/lnw) - Als Anlaufstelle für Flüchtlinge und Asylbewerber ist in Dortmund der zweite «Integration Point» Nordrhein-Westfalens ins Leben gerufen worden. Durch die Zusammenarbeit der Agentur für Arbeit, des Jobcenters und der Stadt Dortmund sollten Flüchtlinge schneller und leichter in Ausbildung und Beschäftigung kommen, sagte die NRW-Regionaldirektorin der Agentur für Arbeit, Christiane Schönefeld, am Montag. Die wenigsten Asylsuchenden könnten zwar die von der Wirtschaft gesuchten Qualifikationen vorweisen, seien dafür aber jung. «Wir sehen in den Flüchtlingen eher die Fachkräfte von morgen.» Einen «Integration Point» gibt es bereits seit September in Düsseldorf.

Montag, 19.10.2015, 17:10 Uhr

Eine Arbeitsvermittlerin und ein Mann im "Integration Point" in Düsseldorf.
Eine Arbeitsvermittlerin und ein Mann im "Integration Point" in Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3576931?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F4843557%2F4843560%2F
Nachrichten-Ticker