Kunst
WDR lässt 48 Kunstwerke aus seiner Sammlung versteigern

Köln (dpa/lnw) - Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) lässt am 21. und 22. Juni beim Auktionshaus Sotheby's in London 37 hochkarätige Kunstwerke versteigern. Darunter seien Ölgemälde von Max Beckmann, Ernst-Ludwig Kirchner und Max Pechstein, teilte der WDR am Mittwoch in Köln mit. Insgesamt sollen 48 Kunstwerke im Laufe des Jahres in London und Paris unter den Hammer kommen. WDR-Intendant Tom Buhrow erklärte: «Angesichts unserer schwierigen Haushaltslage wollen wir uns ganz auf unseren Kernauftrag konzentrieren: ein qualitativ hochwertiges und vielfältiges Programm anzubieten.»

Mittwoch, 06.04.2016, 13:04 Uhr

WDR lässt Kunstwerke versteigern.
WDR lässt Kunstwerke versteigern. Foto: Oliver Berg

Zuvor hatte die nordrhein-westfälische Landesregierung auch den Weg für den Verkauf von zwei der bedeutendsten Werke aus der Sammlung freigemacht. Der WDR  bestätigte einen entsprechenden Bericht der « Rheinischen Post ». Demnach werden Beckmanns «Möwen im Sturm» und Kirchners «Berglandschaft mit Almhütten» nicht in das Verzeichnis national wertvollen Kulturgutes aufgenommen und dürfen aus Deutschland ausgeführt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3913368?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F4843544%2F4843553%2F
Genehmigung ja – aber viele offene Fragen
Das Windrad in Loevelingloh, hier ein Foto aus der Zeit der Abschaltung, ist am 4. Oktober wieder ans Netz gegangen. Seitdem flammt auch wieder die Lärmschutzdebatte in der Nachbarschaft auf.
Nachrichten-Ticker