Hilfsorganisationen
Rupert Neudecks Nachlass geht an das DOMiD in Köln

Köln (dpa/lnw) - Den Nachlass des verstorbenen Journalisten Rupert Neudeck erhält das «Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland» (DOMiD) in Köln. Der Verein habe damit begonnen, Material von der Cap Anamur zu sichten, sagte Robert Fuchs, kommissarischer DOMiD-Geschäftsführer, am Donnerstag. «Der Bestand ist sehr umfangreich, viele Sachen kommen in den nächsten Monaten», so Fuchs. Der WDR hatte darüber berichtet.

Donnerstag, 13.07.2017, 15:07 Uhr

Der verstorbene Journalist Rupert Neudeck im Jahr 2014.
Der verstorbene Journalist Rupert Neudeck im Jahr 2014. Foto: Oliver Berg

Neudeck hatte 1979 Cap Anamur und 2003 die Grünhelme ins Leben gerufen. Über Jahrzehnte hinweg setzte sich der Journalist für Notleidende und Flüchtlinge ein. Er starb im vergangenen Jahr. DOMiD sammelt Materialien zur Migrationsgeschichte und plant ein Migrationsmuseum in Deutschland aufzubauen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5007957?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker