Fußball
Borussia Mönchengladbach begrüßt Vorstoß von Grindel

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Borussia Mönchengladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers hält die von DFB-Chef Reinhard Grindel angekündigte Abschaffung von Fan-Kollektivstrafen für eine gute Vorgehensweise und begrüßt den angestoßenen Dialog innerhalb der bestehenden Strukturen ausdrücklich. «Der Austausch mit den Fans auch auf Verbandsebene ist nötig und gut. Wir hoffen auf eine konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten und würden uns freuen, wenn die angesprochene Thematik auf nationaler Ebene bei der vom DFB und DFL initiierten AG Fankulturen aufgearbeitet wird», teilte Schippers am Mittwoch mit. Der regelmäßige Dialog bringe gegenseitiges Verständnis auf und sei immer der erste Schritt auf dem Weg zur Lösung von Problemen.

Mittwoch, 16.08.2017, 16:08 Uhr

DFB Präsident Reinhard Grindel spricht einer Pressekonferenz.
DFB Präsident Reinhard Grindel spricht einer Pressekonferenz. Foto: Guido Kirchner
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5082151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Weiterer Weihnachtsmarkt in der City geplant
Ein weiterer Weihnachtsmarkt ist in der City geplant.
Nachrichten-Ticker