Unfälle
Spezialfirma birgt tonnenschweren Autokran in Duisburg

Duisburg (dpa/lnw) - Eine Spezialfirma hat am Donnerstag den am Vortag in Duisburg umgekippten Autokran geborgen. Der 40 Meter hohe und 90 Tonnen schwere Kran war aus noch ungeklärter Ursache an einer Kanalbaustelle beim Anheben einer Tunnelbaumaschine umgekippt. Verletzt wurde niemand. Um den Autokran zu bergen, musste zunächst der Ausleger vom Kranwagen getrennt werden, wie die Duisburger Wirtschaftsbetriebe mitteilten. Der Kranwagen wurde anschließend abgeschleppt. Zwei Kranfahrzeuge hoben den 40 Meter langen Ausleger dann auf einen Schwertransporter. Die Straße konnte erst am Nachmittag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Bauarbeiten sollen in der kommenden Woche fortgesetzt werden.

Donnerstag, 24.08.2017, 16:08 Uhr

Ein 40 Meter hoher Baukran liegt in Duisburg umgekippt auf der Straße.
Ein 40 Meter hoher Baukran liegt in Duisburg umgekippt auf der Straße. Foto: -
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5095984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker