Fußball
Fußballspieler klagt erfolglos auf unbefristeten Vertrag

Köln (dpa/lnw) - Das Arbeitsgericht Köln hat eine Klage des Fußballspielers Nico-Stéphàno Pellatz auf einen unbefristeten Vertrag mit dem Regionalligaverein Viktoria Köln abgewiesen. Das Gericht begründete seine Entscheidung am Donnerstag mit Besonderheiten im Bereich des Profifußballs.

Donnerstag, 19.10.2017, 17:10 Uhr

Das Gebäudes des Arbeitsgerichtes in Köln (Nordrhein-Westfalen).
Das Gebäudes des Arbeitsgerichtes in Köln (Nordrhein-Westfalen). Foto: Henning Kaiser

Die Eigenart der Arbeitsleistung rechtfertige ungeachtet der geringeren Verdienstmöglichkeiten auch in der Regionalliga die Befristung, hieß es. Gegen das Urteil kann Berufung beim Landesarbeitsgericht Köln eingelegt werden.

Der 31 Jahre alte Torwart Pellatz spielt mittlerweile beim VfL Wolfsburg II. Er wollte eigentlich bei Viktoria Köln bleiben. Für den Verein war er seit Anfang 2014 aktiv und hatte einen bis zum 30. Juni 2017 befristeten Vertrag. Mit seiner Klage wollte Pellatz eine Entfristung erwirken.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5233546?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Siebenjähriger Junge ertrunken
Reanimation blieb erfolglos: Siebenjähriger Junge ertrunken
Nachrichten-Ticker