Notfälle
Familie wegen möglicher Kohlenmonoxid-Vergiftung in Klinik

Kleve (dpa/lnw) - Wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte in einem Wohnhaus in Kleve sind acht Menschen in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Familienmitglieder, unter ihnen auch zwei Jugendliche und drei Kinder im Alter zwischen 16 Jahren und acht Monaten, hatten sich am Montagabend schwindelig und unwohl gefühlt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 39 Jahre alte Familienvater hatte daraufhin die Rettungskräfte verständigt. Die Familie wurde wegen einer möglichen Vergiftung mit Kohlenmonoxid in einer Klinik behandelt. Die Feuerwehr stellte bei Messungen die erhöhten Werte fest, konnte aber die Ursache nicht klären. Nach Angaben der Bewohner hatte die Heizung seit einigen Tagen nicht funktioniert.

Dienstag, 09.01.2018, 08:01 Uhr

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht.
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Jens Büttner
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5411827?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker