Notfälle
Jugendlicher ohne Gedächtnis ist identifiziert

Dortmund (dpa/lnw) - Das Rätsel um einen Jugendlichen ohne Gedächtnis in Dortmund ist gelöst: Die Eltern des Mannes hätten ihren Sohn auf dem Polizeifoto erkannt und sich bei der Polizei gemeldet, teilten die Ermittler am Dienstag mit. Bei dem Jugendlichen handele sich um einen 17-Jährigen aus Neuss. Wie er nach Dortmund gekommen ist und weshalb er sich an nichts erinnern konnte, sei noch völlig unklar.

Dienstag, 09.01.2018, 12:01 Uhr

Schild an einer Polizeiinspektion.
Schild an einer Polizeiinspektion. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Der 17-Jährige war Montagabend auf einer Wache erschienen und hatte angegeben, nicht zu wissen, wer und wo er sei. Die Polizei veröffentlichte daraufhin ein Foto und suchte so nach Angehörigen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5412077?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker