Kriminalität
Sehbehinderter Rentner in S-Bahn bespuckt und verprügelt

Wuppertal (dpa/lnw) - Ein 80 Jahre alter sehbehinderter Mann ist in einer S-Bahn bei Wuppertal aus nichtigem Anlass brutal angegriffen und verletzt worden. Nach Angaben der Bundespolizei hatte ein betrunkener 41-Jähriger am Dienstagmittag im Zug geschrien. Als der sehbehinderte Senior nach dem Grund fragte, habe der 41-Jährige ihm ins Gesicht gespuckt, ihn geschlagen und mehrmals getreten. Zwei andere Fahrgäste halfen dem Sehbehinderten, als er um Hilfe rief. Er erlitt eine Schürfwunde am Kopf und eine Platzwunde an der Nase. Mitarbeiter der Deutschen Bahn griffen den Mann im Wuppertaler Hauptbahnhof auf. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Mittwoch, 10.01.2018, 16:01 Uhr

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5414944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker