Kriminalität
Schüler zündet Böller in voll besetztem Schulbus

Gronau (dpa/lnw) - Ein Schüler hat in Gronau einen Silvesterböller in einem voll besetztem Schulbus gezündet und dabei eine Zehnjährige leicht verletzt. Der junge Täter sei noch nicht ermittelt, teilte die Borkener Polizei am Donnerstagvormittag mit. Ein erster Verdacht gegen einen 14-Jährigen habe sich nicht bestätigt. Der Böller war demnach am Mittwochnachmittag in dem mit Kindern und Jugendlichen besetzten Bus in die Menge geworfen worden und explodiert. Die befragten Schüler hätten angegeben, nicht gesehen zu haben, wer den Kracher zündete. Welche Verletzungen das Mädchen erlitt, war zunächst unklar.

Donnerstag, 11.01.2018, 12:01 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5416536?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Polizei nimmt sechs mutmaßliche Drogendealer in Hiltrup fest
Marihuana im Mehrfamilienhaus: Polizei nimmt sechs mutmaßliche Drogendealer in Hiltrup fest
Nachrichten-Ticker