Prozess nach Bombenanschlag
Tuchel: Anschlag auf Bus mitverantwortlich für Aus beim BVB

Dortmund -

Fußballtrainer Thomas Tuchel macht den Bombenanschlag auf den Mannschaftbus von Borussia Dortmund mitverantwortlich für sein Aus bei dem Fußball-Bundesligisten im Sommer 2017. «Es gab dadurch einen großen Dissens zwischen mir und Aki Watzke», sagte der 44-Jährige am Montag im Prozess vor dem Dortmunder Landgericht.

Montag, 19.03.2018, 14:03 Uhr

Thomas Tuchel beim Prozess im Landgericht Dortmund.
Thomas Tuchel beim Prozess im Landgericht Dortmund. Foto: Bernd Thissen

«Der größte Dissens war wahrscheinlich, dass ich im Bus gesessen habe und er nicht.» Genau wie zuvor die Profis Sven Bender, Marcel Schmelzer und Roman Weidenfeller erklärte Tuchel , dass es aus seiner Sicht ein Fehler gewesen sei, die Partie gegen AS Monaco schon am Tag nach dem Anschlag vom 11. April 2017 nachzuholen: «Der Zustand der Mannschaft war am nächsten Morgen so, dass es absolut keinen Sinn gemacht hat zu spielen.»

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5602918?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker