Brände
Brennender Linienbus legt Ort lahm

Königswinter (dpa/lnw) - Ein Linienbus ist in Heisterbacherrott nahe Königswinter innerhalb kurzer Zeit komplett ausgebrannt, der Verkehr durch den Ort kam dadurch kurz zum Erliegen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Wie die Polizei mitteilte, bemerkten Fahrgäste am Freitagmorgen Rauch im Inneren des Busses. Der Fahrer habe das Fahrzeug daraufhin sofort geparkt und den Bus geräumt. Die Feuerwehr gehe von einem technischen Defekt aus. Das Feuer breitete sich in wenigen Minuten zu einem Vollbrand aus, ein Reifen platze aufgrund der Hitze. Ein Haltestellen-Häuschen fing ebenfalls Feuer. Dass die Flammen auf die nahegelegenen Bäume und Büsche übergriffen, konnte nach Angaben der Polizei verhindert werden.

Freitag, 27.04.2018, 13:04 Uhr

Feuerwehrleute stehen an einem ausgebrannten Gelenkbus.
Feuerwehrleute stehen an einem ausgebrannten Gelenkbus. Foto: Matthias Kehrein
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5691114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Grippe-Hochsaison steht bevor: Impfung empfohlen
Weil sich der Erreger von Jahr zu Jahr ändert, sollte die Schutzimpfung alle Jahre wieder im Herbst wiederholt werden.
Nachrichten-Ticker