Brände
Fünf Verletzte bei Wohnungsbrand in Mönchengladbach

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Einsatzkräfte der Feuerwehr haben in der Nacht zu Freitag fünf Menschen aus einem brennenden Haus in Mönchengladbach gerettet. Einer der Geretteten war schwer verletzt, wie ein Feuerwehrsprecher am frühen Morgen mitteilte. Die anderen wurden leicht verletzt. Die Flammen schlugen demnach bereits aus den Fenstern einer Wohnung im ersten Geschoss als noch Menschen darin waren. Sie machten sich am Fenster bemerkbar. Drei Menschen wurden über Drehleitern, zwei von innen gerettet. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Freitag, 15.06.2018, 06:33 Uhr

In Mönchengladbach musste die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand ausrücken.
In Mönchengladbach musste die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand ausrücken. Foto: Uli Deck
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5820689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker