Unfälle
Junge Frau stirbt bei Autobahnunfall

Dortmund (dpa/lnw) - Eine verhängnisvolle Verkettung hat eine junge Autofahrerin auf der A45 in Dortmund das Leben gekostet. Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, verlor die 26-Jährige am späten Dienstagabend die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto prallte gegen die Mittelleitplanke, drehte sich und blieb auf der Fahrbahn stehen. Ein nachfolgender Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in das Fahrzeug der Frau. Der 53 Jahre alte Fahrer und seine 54 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die 26 Jahre alte Dortmunderin starb noch am Unfallort. Wieso sie die Kontrolle über das Auto verloren hatte, blieb zunächst noch unklar.

Mittwoch, 18.07.2018, 08:29 Uhr

Ein Notarztwagen im Einsatz.
Ein Notarztwagen im Einsatz. Foto: Stephan Jansen
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5914944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Von Kühlschrank bis Katzenkadaver
Am Morgen nach dem traurigen Fund hat die Müllflut noch zugenommen. Das tote Kätzchen hat der Bereitschaftsdienst des Ordnungsamts kurzfristig noch am Sonntag entfernt.
Nachrichten-Ticker