Unfälle
Tankschiff prallt gegen Brücke: keine Verletzten

Duisburg (dpa/lnw) - Mit dem Führerhaus ist ein Tankschiff auf dem Rhein-Herne-Kanal in Duisburg gegen eine Eisenbahnbrücke geprallt. Dabei wurde das Dach des Schiffes stark beschädigt, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Besatzung an Bord blieb aber unverletzt. Sachverständige ermittelten auch am Freitag die Ursache. «Falls ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann, hat sich der Kapitän wohl mit der Durchfahrtshöhe verschätzt», sagte eine Sprecherin der Polizei. Das Schiff konnte seine Fahrt nach der Havarie zunächst nicht fortsetzen. An der Eisenbahnbrücke entstand laut Polizei kein Schaden. Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstagmittag.

Freitag, 14.09.2018, 16:02 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.09.2018, 15:47 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 14.09.2018, 16:02 Uhr
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6049772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Die stille Rebellion
Das dürfte auch ein Denkzettel für Kanzlerin Angela Merkel sein. Die Unionsfraktion wählt deren langjährigen Vertrauten Kauder ab und setzt künftig auf seinen jüngeren Stellvertreter Brinkhaus. 
Nachrichten-Ticker