Energie
Solarpreis 2018 geht drei Mal nach Nordrhein-Westfalen

Bonn (dpa/lnw) - Drei nordrhein-westfälische Unternehmen und Projekte haben am Samstag im Bonner Münster-Carré den Deutschen Solarpreis 2018 erhalten. Ein Bäckerei-Unternehmen aus Gelsenkirchen wurde für sein erneuerbares «Kraftdach» mit Photovoltaik-Anlage, einer Wärmepumpe und einem Eisspeicher in der Erde ausgezeichnet. Das teilte die EnergieAgentur.NRW am Samstag mit.

Samstag, 15.09.2018, 16:22 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 15.09.2018, 16:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 15.09.2018, 16:22 Uhr

Die e.GO Mobile AG aus Aachen erhielt den Preis ebenfalls. Das Unternehmen hatte vor zwei Monaten sein erstes Werk für die Produktion von Elektroautos eröffnet. Mit der Vergabe des Preises an den Kreis Steinfurt - energieland2050 e.V. ehrte die Jury das erfolgreiche überparteiliche Bündnis von 75 regionalen Akteuren. Sie hätten die Energiewende in dem Landkreis vorangetrieben.

Mit der jährlichen Auszeichnung würdigt die Vereinigung für erneuerbare Energien Eurosolar Vordenker und Wegbereiter einer schnellen, günstigen und vollständigen Energiewende. Insgesamt wurde der seit 1994 verliehene Deutsche Solarpreis in diesem Jahr bundesweit an acht Projekte vergeben, die sich um erneuerbare Energien drehen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6052426?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker