Fußball
Nach Liga-Fehlstart: Schalke auch in Königsklasse nur Remis

Nach drei Bundesliga-Niederlagen zum Saisonstart war die Stimmung beim FC Schalke 04 angespannt. Zum Champions-League-Auftakt gegen den FC Porto sollte unbedingt ein Sieg die Wende zum Guten einleiten. Doch trotz einer 1:0-Führung reichte es wieder nicht.

Dienstag, 18.09.2018, 23:12 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.09.2018, 22:59 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 18.09.2018, 23:12 Uhr
Schalkes Suat Serdar (l.) und Portos Yacine Brahimi.
Schalkes Suat Serdar (l.) und Portos Yacine Brahimi. Foto: Rolf Vennenbernd

Gelsenkirchen (dpa) - Nach drei Bundesliga-Pleiten hat der FC Schalke 04 auch zum Champions-League-Auftakt das ersehnte Erfolgserlebnis verpasst. Der Revierclub kam am Dienstagabend gegen den FC Porto nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus, zeigte gegen den portugiesischen Meister und vermeintlich stärksten Gegner in der Gruppe D aber eine engagierte Leistung. Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Breel Embolo brachte die Königsblauen beim Europacup-Debüt von Trainer Domenico Tedesco vor 45 775 Zuschauern in der Veltins-Arena in der 64. Minute zwar in Führung. Doch Otavio (75.) glich mit einem äußerst umstrittenen Foulelfmeter noch aus. Zuvor hatte Schalke-Torhüter Ralf Fährmann in der ersten Hälfte einen frühen Rückstand verhindert, als er einen Handelfmeter von Alex Telles (13.) glänzend parierte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6062952?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker