Kriminalität
Maskierte attackieren Kamerateam: 50-Jähriger verletzt

Wuppertal (dpa/lnw) - Zwei Maskierte sind vor einem Autohaus in Wuppertal auf ein Kamerateam des Fernsehsenders Sat.1 losgegangen. Dabei wurde der 50-jährige Kameramann nach Polizeiangaben schwer verletzt. Er kam ins Krankenhaus. Der Fernsehsender erklärte in einer Stellungnahme, dass das dreiköpfige Team am Montag während eines Drehs für die Sendung «akte 20.18» angegriffen wurde.

Dienstag, 09.10.2018, 18:12 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.10.2018, 17:59 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 09.10.2018, 18:12 Uhr

Die Journalisten wollten am frühen Nachmittag in dem Autohaus filmen, wie die Polizei mitteilte. Mitarbeiter des Autohändlers baten sie jedoch, das Gelände zu verlassen. Plötzlich tauchten die beiden Maskierten auf und drängten das Kamerateam aus dem Autohaus. Sie begannen den Ermittlern zufolge, auf den Kameramann einzuprügeln und zu treten. Schließlich rannten sie mit der Videokamera davon. Die Kamera wurde später in der Nähe des Autohauses gefunden. Die genauen Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 28 und 29 Jahren wird ermittelt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6112043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker