Kriminalität
Motiv Langeweile: Jugendliche nach Straftatenserie gefasst

Siegen (dpa/lnw) - Vermutlich aus Langeweile und Frustration haben vier Jugendliche in Siegen gleich mehrfach das Gesetz gebrochen. Unter anderem sollen sie in der Nacht zum Samstag laut Polizei in zwei Kindergärten eingebrochen sein und eine 74-Jährige Frau am Bahnhof ausgeraubt haben. Die 13- bis 15-Jährigen aus Siegen und dem Kreis Olpe wurden noch in derselben Nacht in der Nähe einer der Tatorte gefasst, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Drei von ihnen seien bereits verhört worden und hätten die insgesamt rund zehn Taten überwiegend gestanden.

Donnerstag, 11.10.2018, 15:52 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 11.10.2018, 15:41 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 11.10.2018, 15:52 Uhr
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6115611?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Lange Haftstrafen für Jugendliche nach lebensgefährlichen Schüssen
Urteil im Mordprozess: Lange Haftstrafen für Jugendliche nach lebensgefährlichen Schüssen
Nachrichten-Ticker