Unfälle
Motorradfahrer fliegt durch die Luft: Leicht verletzt

Köln (dpa/lnw) - Ein Motorradfahrer ist in Köln bei einem Unfall mehrere Meter durch die Luft geflogen und auf dem Boden aufgeprallt - dabei wurde er aber nur leicht verletzt. Der 46-Jährige habe «gleich mehrere Schutzengel» gehabt, stellte die Polizei am Freitag fest. Bei dem Unfall am Donnerstag habe ein 34-Jähriger in einem Van den Motorradfahrer beim Linksabbiegen übersehen und mit der Stoßstange erwischt. Der Mann sei dann mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden und rund 30 Meter hinter der Unfallstelle zum Liegen gekommen. Rettungskräfte brachten ihn zwar in eine Klinik - das Krankenhaus konnte er aber schon bald wieder verlassen.

Freitag, 12.10.2018, 16:02 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 15:55 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 12.10.2018, 16:02 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6117955?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker