Fußball
Spätes Siegtor für Drittliga-Spitzenreiter Osnabrück

Osnabrück (dpa) - Der VfL Osnabrück hat durch einen späten Siegtreffer das Topspiel der 3. Fußball-Liga am Montag mit 2:1 (0:0) gegen den KFC Uerdingen gewonnen. Marcos Álvarez sorgte in der dritten Minute der Nachspielzeit vor 11 742 Zuschauern mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Entscheidung. Osnabrück festigte mit 29 Punkten Platz eins, Aufsteiger Uerdingen liegt mit 22 Zählern nun auf Rang sieben.

Montag, 05.11.2018, 21:22 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 05.11.2018, 21:15 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 05.11.2018, 21:22 Uhr

Der frühere Bundesliga-Profi Christopher Schorch brachte nach einer Flanke von Ex-Nationalspieler Kevin Großkreutz die Gäste per Kopfball in Führung (56. Minute). Tim Danneberg sorgte sieben Minuten später für den Ausgleich. Nach der Gelb-Roten Karte für Uerdingens Maximilian Beister (66.) fiel die Entscheidung in der Nachspielzeit. KFC-Profi Manuel Konrad bekam im Strafraum den Ball an die Hand, Álvarez traf zum vielumjubelten 2:1.

Aus Protest gegen die Ansetzung am Montag warfen die Osnabrücker Fans in der ersten Halbzeit in der 7. und 40. Minute Tennisbälle auf das Spielfeld. Schiedsrichter Daniel Schlager (Hügelsheim) musste die Partie zweimal für Aufräumarbeiten unterbrechen. Dazu kam zu Beginn der Einsatz von zahlreichen Trillerpfeifen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6169713?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker