Wetter
Mehr Wasser im Rhein: Benzinversorgung normalisiert sich

Duisburg/Essen (dpa/lnw) - Nach dem monatelangen Niedrigwasser steigen am Rhein die Pegelstände wieder an. «Schon jetzt können viele Schiffe wieder mit voller Ladung fahren», sagte ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes Duisburg, das für den Abschnitt des Rheins bis zur niederländischen Grenze zuständig ist. Auch der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt berichtete von einer sich langsam entspannenden Situation.

Samstag, 08.12.2018, 10:36 Uhr aktualisiert: 08.12.2018, 10:42 Uhr
Frachtschiffe fahren auf dem Rhein.
Frachtschiffe fahren auf dem Rhein. Foto: Christophe Gateau

Wegen der niedrigen Wasserstände war die Versorgung der Tankstellen mit Diesel und Benzin in den vergangenen Wochen immer wieder ins Stocken geraten. Nach Angaben des Tankstellenkonzerns Aral hat sich die Lage mittlerweile gebessert. «Wir können aber noch nicht von Normalisierung sprechen«, sagte ein Unternehmenssprecher in Bochum. Es werde noch einige Zeit dauern, bis die Tanklager wieder aufgefüllt seien. «Da ist noch einiges aufzuholen.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6243287?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker