Bahn
Rauch im Speisewagen: Fahrgäste müssen ICE verlassen

Siegburg (dpa/lnw) - Rund 250 Fahrgäste haben einen ICE am Bahnhof Siegburg/Bonn wegen einer Rauchentwicklung im Speisewagen verlassen müssen. Der Zug war am Samstag auf dem Weg von München nach Dortmund, als es im Bereich des Bordrestaurants zu einer leichten Rauchentwicklung kam, wie ein Bahn-Sprecher sagte. Ursache sei nach ersten Erkenntnissen ein überhitzter Backofen gewesen. Alle Passagiere - etwa 250 - mussten den Zug am Bahnhof in Siegburg verlassen. Sie hätten den nächsten ICE nehmen können, sagte der Bahn-Sprecher. Zuerst hatte der Bonner «General-Anzeiger» online darüber berichtet.

Samstag, 08.12.2018, 19:17 Uhr aktualisiert: 08.12.2018, 19:32 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6243871?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Bus-Crash im Berufsverkehr
Der Bus, der von Ahlen nach Warendorf unterwegs war, wurde im vorderen Bereich stark beschädigt. Die Feuerwehr musste größere Mengen auslaufender Betriebsstoffe abstreuen.
Nachrichten-Ticker