Prozesse
Urteil gegen mutmaßlichen deutschen Taliban erwartet

Er soll jahrelang in Afghanistan in den Reihen der Taliban gekämpft haben: Einem 37-Jährigen Deutschen droht dafür nun jahrelange Haft. Er hatte ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Montag, 10.12.2018, 01:51 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 02:02 Uhr

Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Prozess gegen einen mutmaßlichen deutschen Terroristen der Taliban will das Düsseldorfer Oberlandesgericht heute das Urteil verkünden. Die Bundesanwaltschaft hat für den 37-Jährigen acht Jahre Haft beantragt. Der 37-Jährige habe sich durch das Abfeuern einer Mörsergranate des versuchten Mordes schuldig gemacht. Außerdem sei er ein islamistischer Terrorist. Die Verteidiger fordern ein milderes Urteil von deutlich unter acht Jahren Haft.

Der in Polen geborene und im Raum Worms in Rheinland-Pfalz aufgewachsene Deutsche war im Februar von Spezialkräften im Süden Afghanistans gefangen genommen worden. Den Ermittlungen zufolge war er im August 2012 nach Pakistan gereist und kämpfte fünf Jahre lang in den Reihen der Taliban.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6247775?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Erneut den Stecker gezogen
Erneut haben Unbekannte den Stecker für einen Rettungswagen gezogen. Umgehend soll nun für den frei zugänglichen Bereich am Westerkappelner Freibad eine Überwachungskamera installiert werden
Nachrichten-Ticker