Bergbau
Rummel um Kohle-Aus Souvenir-Branche in Schwung

Dinslaken/Gladbeck (dpa/lnw) - Der mediale Rummel um das deutsche Kohle-Aus bringt den Souvenir- und Modemarkt mit «Zechen-Labeln» in Schwung. Starke Nachfrage gibt es etwa nach Feinripp-Unterwäsche der Bergleute neben Seife, Badelatschen und Zechenhemden, wie Anbieter berichten. Im Angebot sind mausgraue Unterhemden und -hosen in der tristen Originalfarbe «Fehgrau» (RAL 7000). Weniger experimentierfreudige Souvenirjäger können im Onlineshop des ehemaligen Bergmanns Norbert Bruckermann neben der Bergmanns-Ausrüstung auch unter Schneekugeln (Model «Ruhrpott» mit Förderturm-Motiv), Spieluhren, Tassen oder Schlüsselanhängern wählen.

Mittwoch, 19.12.2018, 07:06 Uhr aktualisiert: 19.12.2018, 07:12 Uhr
Matthias Bohm steht mit einem T-Shirt in seinem Geschäft.
Matthias Bohm steht mit einem T-Shirt in seinem Geschäft. Foto: Marcel Kusch

Die Gladbecker-Konkurrenz unter dem Label «Grubenheld» will dagegen mit «coolem» Bergbau-Chic aus dem Ruhrgebiet auch den internationalen Markt erobern. Möglichst authentische Souvenirs gelten in der Branche als eines der Erfolgsgeheimnisse. Der tatsächliche Nutzwert der gekauften Mitbringsel spielt dabei nach Einschätzung von Experten nur eine eher untergeordnete Rolle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6268311?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker