Verkehr
NRW-Flughäfen legen bei Passagierzahlen zu

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Passagierboom an den nordrhein-westfälischen Flughäfen hält an. Insgesamt starteten und landeten im vergangenen Jahr an den sechs NRW-Flughäfen rund 43 Millionen Menschen, 400 000 mehr als 2017. Am Flughafen Düsseldorf ging die Zahl der Passagiere allerdings um rund 300 000 auf etwa 24,3 Millionen zurück. Der größte Airport des Landes musste das Aus der Fluggesellschaft Air Berlin verkraften, die zuvor fast jeden dritten Flug in Düsseldorf abgewickelt hatte. Für 2019 werden aber wieder steigende Passagierzahlen erwartet.

Freitag, 11.01.2019, 08:20 Uhr aktualisiert: 11.01.2019, 08:32 Uhr
Flugzeuge der Fluggesellschaft Easyjet und Lufthansa stehen auf dem Flughafen Köln-Bonn vor dem Terminal.
Flugzeuge der Fluggesellschaft Easyjet und Lufthansa stehen auf dem Flughafen Köln-Bonn vor dem Terminal. Foto: Oliver Berg

Ein kräftiges Plus vermeldete der Flughafen Köln/Bonn. Am zweitgrößten NRW-Airport stiegen knapp 13 Millionen Fluggäste ein oder aus, etwa 600 000 mehr als 2017. Zuwachs gab es auch am Flughafen Dortmund, knapp 2,3 Millionen Passagiere bedeuten ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zu 2017.

Streiks und eine Verringerung des Angebots beim irischen Billigflieger Ryanair sowie der Wegfall einer Eurowings-Verbindung nach München ließen am Flughafen Weeze die Zahl der Passagiere um etwa 200 000 auf knapp 1,7 Millionen sinken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6311257?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Erneut den Stecker gezogen
Erneut haben Unbekannte den Stecker für einen Rettungswagen gezogen. Umgehend soll nun für den frei zugänglichen Bereich am Westerkappelner Freibad eine Überwachungskamera installiert werden
Nachrichten-Ticker