Kriminalität
Weil keine Miete mehr kam: Garagenbesitzer findet tote Frau

Bielefeld (dpa/lnw) - In seiner Garage in Bielefeld hat ein Vermieter eine tote junge Frau entdeckt. Die Leiche war in einer Holzkiste verborgen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Immobilienbesitzer wollte am vergangenen Freitag nach dem Rechten sehen, weil er keine Miete mehr erhalten hatte. Wie sich herausstellte, sitzt der Mieter seiner Garage bereits seit Mitte November in Untersuchungshaft. Der Deutsche wurde als Tatverdächtiger im Fall seiner vermissten Ehefrau festgenommen und habe bislang zu den Vorwürfen geschwiegen. Der Mann wohnt im rund 25 Kilometer von Bielefeld entfernten Bünde im Kreis Herford. Bei der Leiche handele es sich um die damals 34-jährige Ehefrau, die bereits seit mehr als einem Jahr vermisst wird. Laut der Obduktion ist sie Opfer eines Kapitalverbrechens geworden.

Montag, 14.01.2019, 14:24 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 14:32 Uhr
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» an einem Einsatzort.
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» an einem Einsatzort. Foto: Patrick Seeger
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6320563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Ursachensuche: Maschinenbrand könnte Großbrand in Hamm ausgelöst haben
Feuerwehrautos stehen neben einer abgebrannten Lagerhalle.
Nachrichten-Ticker