Prozesse
Demenzkranke Frau getötet: Prozess gegen 84-jährigen Ehemann

Ein 84-Jähriger soll seine demenzkranke Frau getötet haben, um ihr ein längeres Leiden zu ersparen. Nun muss sich der Mann wegen Totschlags vor Gericht verantworten.

Montag, 21.01.2019, 02:31 Uhr aktualisiert: 21.01.2019, 02:42 Uhr
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener

Köln (dpa/lnw) - Vor dem Kölner Landgericht beginnt heute ein Prozess gegen einen 84-Jährigen, der seine Ehefrau getötet haben soll. Laut Anklage soll er ihr vor zwei Jahren in Bergisch Gladbach eine tödliche Dosis Insulin in den Hals gespritzt haben. Damit habe er seiner demenzkranken Frau ein längeres Leiden ersparen wollen. Die Anklage lautet auf Totschlag. Für den Prozess hat das Gericht sieben Verhandlungstage bis Ende Februar angesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6335834?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker