Verkehr
Bahn stoppt einen Monat lang an Phantom-Haltestelle

Köln (lnw/dpa) - Die Oberbergische Bahn zwischen Köln und Lüdenscheid hält einen Monat lang mitten auf ihrer Strecke - für die wartenden Fahrgäste erstmal ohne erkennbaren Grund. Vom 27. Januar bis 27. Februar teste der Nahverkehr Rheinland (NVR) mit der Deutschen Bahn Regio NRW auf diese Weise einen möglichen Halt bei Overath-Vilkerath, sagte eine Sprecherin des NVR am Mittwoch.

Mittwoch, 23.01.2019, 11:36 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 11:42 Uhr

In diesem Zeitraum stoppt die Bahn jede Stunde 90 Sekunden lang an einer Phantom-Haltestelle. «Das ist eine Premiere für den NVR », sagte die Sprecherin. Mit dem Versuch im laufenden Betrieb werde geprüft, ob der Zeitpuffer im Fahrplan ausreiche.

Wenn der Zug trotzdem pünktlich bleibt, soll die neue Haltestelle schon bald gebaut werden. Zuvor hatte der «Kölner Stadt-Anzeiger» (Mittwoch) über den Test berichtet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6340660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Preußen sind gegen Großaspach frei vom ganz großen Druck
Sandrino Braun (l.) ist in der zweiten Saisonhälfte aus der Preußen-Elf nicht wegzudenken.
Nachrichten-Ticker