Verkehr
NRW: verbilligtes Azubi-Ticket für Bus und Bahn starten

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die rund 300 000 Auszubildenden in Nordrhein-Westfalen sollen ab August ein verbilligtes Nahverkehrsticket erwerben können. Damit setzt die schwarz-gelbe Landesregierung ein Versprechen aus ihrem Koalitionsvertrag um. Für 80 Euro im Monat sollen die Auszubildenden dann Busse und Bahnen in ganz NRW nutzen können, wie die Koalitionsfraktionen am Mittwoch mitteilten. Vorab hatten die «Rheinische Post» und der WDR über die Einigung mit den Verkehrsverbünden berichtet.

Mittwoch, 23.01.2019, 12:09 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 12:22 Uhr
Ein Regionalzug fährt aus dem Bahnhof in Richtung Dortmund.
Ein Regionalzug fährt aus dem Bahnhof in Richtung Dortmund. Foto: Guido Kirchner

Das Handwerk sowie die Industrie- und Handelskammern begrüßten das Azubi-Ticket. Das Handwerk NRW lobte in einer Mitteilung «ein starkes Signal für die Gleichwertigkeit der beruflichen Bildung» im Vergleich zum Studium. Dagegen kritisierte die SPD-Opposition, das Azubi-Ticket sei gemessen am Semesterticket für Studierende zu teuer. Die DGB-Jugend begrüßte das Azubi-Ticket grundsätzlich, kritisierte aber ebenfalls eine finanzielle Benachteiligung gegenüber Studierenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6340752?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker