Neues Werk
Schwarz-Gruppe baut Kaffeeproduktion in Rheine auf

Rheine (dpa) - Die Schwarz-Gruppe, die mit Lidl und Kaufland zu den größten Lebensmittelhändlern in Deutschland gehört, baut eine eigene Kaffeeproduktion auf. In der Stadt Rheine im Münsterland soll noch in diesem Jahr mit dem Bau eines entsprechenden Werkes begonnen werden. «Wir können bestätigen, dass wir ein Grundstück erworben haben in Rheine, um dort eine Kaffeeproduktion aufzubauen», sagte ein Sprecher der Schwarz-Gruppe am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur.

Mittwoch, 23.01.2019, 20:43 Uhr aktualisiert: 24.01.2019, 08:38 Uhr
Kaffeebohnen und gemahlener Kaffee liegen neben einer Schale.
Kaffeebohnen und gemahlener Kaffee liegen neben einer Schale. Foto: Soeren Stache

In dem geplanten neuen Werk solle Rohkaffee geröstet und zu Produkten verarbeitet werden, die unter den eigenen Marken den Verbrauchern angeboten werden. Die Schwarz-Gruppe stellt bereits in verschiedenen Bereichen Lebensmittel selbst her: Backwaren, Speiseeis, Schokolade und Trockenfrüchte. Zur Höhe der Investition für das Werk Rheine wollte er sich nicht äußern.

120.000 Quadratmeter großes Grundstück

Nach Stadtangaben hat die zur Schwarz-Gruppe gehörende Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG (MEG) ein 120.000 Quadratmeter großes Grundstück in Rheine gekauft. Eine hervorragende logistische Anbindung an die Verkehrssysteme habe den Ausschlag für den Standort gegeben. Bürgermeister Peter Lüttmann erklärte: «Wir gehen davon aus, dass dort mehrere Hundert Arbeitsplätze entstehen und eine der größten Investitionen in der Geschichte des Standortes Rheine.»

Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG

Die Unternehmensgruppe MEG, eine einhundertprozentige Tochter der Schwarz-Gruppe, zählt zu den führenden Erfrischungsgetränkeherstellern in Deutschland. Sie produziert an fünf Standorten in Deutschland Mineralwasser ("Saskia")und Süßgetränke ("Freeway"), die als Handelsmarken bei Lidl und Kaufland vertrieben werden. Von der Zentrale in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) aus werden zudem weitere Produktionsbetriebe in den Bereichen Schokolade, Trockenfrüchte, Backwaren und Speiseeis gesteuert.

...

Nach Rheine zum Rösten

Die «Lebensmittel Zeitung» berichtete von Umsätzen in dreistelliger Millionenhöhe: Von schätzungsweise 400 Millionen Euro Umsatz mit Kaffeeprodukten bei Lidl entfielen rund 150 Millionen Euro auf Eigenmarken. Bislang lasse Lidl bei mehreren Unternehmen Kaffee rösten. Die Schwarz-Gruppe selbst nannte dazu keine Zahlen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6341926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Sahnetag für Schalke ohne Happyend – Sane schockt seinen Ex-Club
Der Ausgleich zum 2:2. Der Ex-Schalker Leroy Sané (19) trifft mit einem tollen Freistoß – die königsblaue Mauer und Tormann Ralf Fährmann können da nichts machen.
Nachrichten-Ticker