Kunst
Ludwiggalerie Oberhausen zeigt «British Pop Art» - mit Musik

Oberhausen (dpa) - Der britischen Pop Art widmet die Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen von diesem Sonntag (27. Januar) an eine Schau mit 150 Werken. «England gilt als Wiege der Pop Art und hat zahlreiche ungewöhnliche Positionen zu dem Phänomen der damals wahrlich umwälzenden neuen Kunstrichtung hervorgebracht», sagt Kuratorin und Museumsdirektorin Christine Vogt. Neben Motiven aus dem Alltag sei es vor allem die Idee der Kunst für Alle. «Dabei gibt es Lieblingsthemen wie Fernsehen, Werbung oder Auto.» In der Kunst spiegele sich ein Lebensgefühl wider - Musik spiele dabei eine entscheidende Rolle.

Freitag, 25.01.2019, 13:36 Uhr aktualisiert: 25.01.2019, 13:43 Uhr

Der Beziehung zwischen Kunst und Musik widmet die Ausstellung daher auch einen eigenen Raum. Die Oberhausener Ausstellungsmacher haben dazu ihren Audio-Guide erstmals auch mit Musik bestückt: Für einen «Sound-Walk» wurden 27 Songs aufgespielt - passend zu bestimmten Bildern. Zu hören sind etwa die Beatles, The Who, Pink Floyd oder Queen. Die Ausstellung endet am 12. Mai.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6345470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker