Fußball
Medien: Effenberg bei Uerdingen als neuer Trainer gehandelt

Krefeld (dpa/lnw) - Der ehemalige Nationalspieler Stefan Effenberg ist laut Medienberichten ein Kandidat für den vakanten Trainerjob beim Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen. Wie unter anderem die «Bild»-Zeitung (Dienstag) berichtete, saß der 50 Jahre alte Effenberg am Sonntag beim 0:3 der Uerdinger gegen die Würzburger Kickers auf der Tribüne neben Clubchef Michail Ponomarew und KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart. Ein Club-Sprecher wollte auf Anfrage eine mögliche Verpflichtung Effenbergs jedoch nicht kommentieren. Bislang war Effenberg nur beim SC Paderborn als Profi-Trainer engagiert - für einige Monate vor rund drei Jahren.

Dienstag, 29.01.2019, 12:37 Uhr aktualisiert: 29.01.2019, 12:52 Uhr
Laut Medienberichten wird Stefan Effenberg beim KFC Uerdingen als Trainerkandidat gehandelt.
Laut Medienberichten wird Stefan Effenberg beim KFC Uerdingen als Trainerkandidat gehandelt. Foto: Federico Gambarini

Am Montag hatte sich der KFC überraschend von Trainer Stefan Krämer getrennt. Als Grund nannte Ponomarew laut einer Mitteilung, es habe «zu oft unterschiedliche Vorstellungen und Sichtweisen» gegeben.

Uerdingen, für das unter anderem der Weltmeister von 2014 Kevin Großkreutz und der ehemalige Bundesliga-Profi Dominic Maroh spielen, steht nach der Niederlage gegen Würzburg als Vierter nur zwei Punkte hinter einem Aufstiegsplatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6355721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Gefährliche Zecken auf dem Vormarsch nach Münster
Infizierte Zecken können eine Form der Hirnhautentzündung übertragen.
Nachrichten-Ticker