Notfälle
Oberlandesgericht evakuiert: Verdächtiger Gegenstand

Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen eines verdächtigen Gegenstandes ist das Hauptgebäude des Düsseldorfer Oberlandesgericht am Mittwoch evakuiert worden. Zwei Männer hätten sich am Briefkasten des Gerichts beim Einwerfen eines Gegenstands verdächtig verhalten, sagte ein Gerichtssprecher.

Mittwoch, 30.01.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 30.01.2019, 16:42 Uhr
Wegen eines verdächtigen Gegenstandes ist das Hauptgebäude des Oberlandesgerichtes evakuiert worden.
Wegen eines verdächtigen Gegenstandes ist das Hauptgebäude des Oberlandesgerichtes evakuiert worden. Foto: Rolf Vennenbernd

Daraufhin war der Altbau an der Rheinfront evakuiert worden, die Beschäftigten des Gerichts wechselten in den dahinter gelegenen Neubau. Die vierspurige Rheinuferstraße wurde gesperrt. Spezialisten der Polizei wurden alarmiert und sollten den Gegenstand genauer untersuchen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6358372?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Umstrittene Fotos der Polizei vor Oberverwaltungsgericht
Demonstrationen: Umstrittene Fotos der Polizei vor Oberverwaltungsgericht
Nachrichten-Ticker