Wetter
Zeit für Frühlingsgefühle im Münsterland

Offenbach -

Der Frühling kommt nach NRW. Am Wochenende kann es bis zu 14 Grad warm werden. Auch im Münsterland klettern die Temperaturen ab Donnerstag in den zweistelligen Bereich und es wird freundlicher.

Dienstag, 12.02.2019, 08:48 Uhr aktualisiert: 12.02.2019, 12:09 Uhr
Frühlingsblumen mit gelben Blütenknospen.
Frühlingsblumen mit gelben Blütenknospen. Foto: Sebastian Kahnert

Es ist zwar noch Winter, trotzdem könnten in den kommenden Tagen erste Frühlingsgefühle in Nordrhein-Westfalen aufkommen. Im Laufe der Woche steigen die Temperaturen nach und nach an und erreichen am Freitag bis zu 14 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag vorhersagte. Dazu scheint am Freitag die Sonne und es bleibt trocken.

Dafür sorgt das relativ stabile Hochdruckgebiet Dorit, das vor allem tagsüber milde Temperaturen mit sich bringt. Nachts kann es dagegen teilweise noch zu Bodenfrost kommen. Meist dicht bewölkt bleibt es allerdings zunächst noch am Mittwoch, an dem die Höchstwerte bei sechs bis zehn Grad liegen.

Am Donnerstag scheint dann aber schon die Sonne und auch im Münsterland klettern die Temperaturen in den zweistelligen Bereich, bestätigt Diplom-Meteorologe Jürgen Schmidt von Wetterkontor. Dazu bleibt es niederschlagsfrei und es weht ein nur schwacher Wind. Auch für das Wochenende verspricht der Temperaturtrend des DWD Tageshöchstwerte zwischen 11 und 13 Grad. Die Regengefahr bleibt gering.

Deutschland zwischen Winter und Frühling

1/10
  • Am Montag ließ die Sonne in Berlin bereits das Rote Rathaus (r.), die Sankt Marienkirche und die Nikolaikirche in einem besonders warmen Licht erstrahlen.

    Foto: Paul Zinken
  • In Gelsenkirchen öffnen sich bereits die ersten Knospen (hier eine Zaubernuss). Die Temperaturen sollen in NRW im Laufe der Woche auf bis zu 14 Grad ansteigen.

    Foto: Caroline Seidel
  • Das Hoch Dorit beschert Sonnenschein und blauen Himmel, wie hier bereits am Montagabend in Stuttgart.

    Foto: Fabian Sommer
  • Dann sind solche aufgelockerten Wolkenformationen wie hier im Deichvorland in weiten Teilen Deutschlands und auch im Münsterland zu bestaunen.

    Foto: Carsten Rehder
  • Am Montag stand Schloss Neuschwanstein hingegen noch inmitten einer winterlichen Landschaft.

    Foto: Lino Mirgeler
  • Auch dieses Foto aus einem fahrenden Zug zeigt das winterliche Bayern.

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Doch der Frühling ist in dieser Woche nicht nur in Stuttgart auf dem Vormarsch.

    Foto: Fabian Sommer
  • Auch in Kühlungsborn an der Ostsee sorgten Sonne und Wind für eine spannende Kulisse.

    Foto: Bernd Wüstneck
  • Im Botanischen Garten in Köln erblühten bereits die ersten Krokusse.

    Foto: Henning Kaiser
  • Im angekündigten Sonnenschein schmelzen dann auch in Bayern die Schneemassen, hier am Elbsee.

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6385845?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Bisher keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
 
Nachrichten-Ticker