Urteile
Tödlicher Streit auf Parkdeck: Über sechs Jahre Jugendhaft

Das Parkdeck nahe dem Bahnhof Dortmund-Hörde diente Jugendlichen als Treffpunkt. Dort kommt es zum Streit. Eine Schülerin ersticht eine Bekannte. Rund ein Jahr danach ist jetzt das Urteil gefallen.

Mittwoch, 13.02.2019, 16:28 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 16:42 Uhr
Tödlicher Streit im Parkhaus: Gericht will Urteil sprechen.
Tödlicher Streit im Parkhaus: Gericht will Urteil sprechen. Foto: Bernd Thissen

Dortmund (dpa/lnw) - Nach einem tödlichen Streit in einem Dortmunder Parkhaus ist eine 17-jährige Schülerin zu sechs Jahren und vier Monaten Jugendstrafe verurteilt worden. Die Richter des Dortmunder Landgerichts bestraften die Angeklagte am Mittwoch wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Die Staatsanwaltschaft hatte hingegen eine Verurteilung wegen Totschlags beantragt.

Vor rund einem Jahr soll die damals 16-Jährige eine ein Jahr jüngere Bekannte mit dem Messer attackiert haben, nachdem es zu einem Streit zwischen den beiden deutschen Jugendlichen gekommen war. Ein Stich hatte dabei das Opfer ins Herz getroffen. Die 15-Jährige erlag damals im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Die gesamte Hauptverhandlung fand wegen des jugendlichen Alters der Angeklagten unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387706?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt
Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.
Nachrichten-Ticker