Notfälle
Feuerwehr muss schlafende Mieterin wecken

Düsseldorf (dpa/lnw) - Eine offenbar tief und fest schlafende Mieterin hat die Feuerwehr in ihrer verrauchten Wohnung in Düsseldorf wecken müssen. Die junge Frau habe am frühen Mittwochmorgen weder auf den in ihren vier Wänden piepsenden Rauchmelder noch auf das Klingeln und Klopfen der alarmierten Einsatzkräfte reagiert, berichtete die Feuerwehr. Ein Rettungstrupp verschaffte sich daraufhin über einen Balkon Zutritt zu der Wohnung im vierten Stock und weckte die Frau. Sanitäter untersuchten die Betroffene, die einen Transport ins Krankenhaus verweigert habe.

Mittwoch, 13.02.2019, 11:12 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 11:22 Uhr
Ein Löschfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen.
Ein Löschfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen. Foto: Daniel Bockwoldt

Die Wohnung wurde anschließend gelüftet. Der Brandrauch war nach Feuerwehrangaben durch angebranntes Essen entstanden. Nach einer guten halben Stunde rückten die 17 Einsatzkräfte wieder ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388198?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
400 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen
250-Kilogramm-Bombe am Angelsachsenweg gefunden: 400 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen
Nachrichten-Ticker