Kriminalität
Streit im Verkehr: Polizei sucht brutalen Fußgänger

Bochum (dpa/lnw) - Gut sechs Monate nach einem heftigen Streit in Bochum sucht die Polizei nun mit Foto nach einem brutalen Fußgänger. Der gesuchte Mann habe einen 75-Jährigen mit voller Wucht in den rollenden Verkehr gestoßen. Nur durch die schnelle Reaktion eines Autofahrers sei der Bochumer nicht überrollt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein Zeuge hatte den Vorfall vom 28. Juli beobachtet und ein Foto gemacht.

Mittwoch, 13.02.2019, 12:13 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 12:22 Uhr
Ein Schild "Polizei" ist zu sehen.
Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas

Zwischen dem 75-Jährigen und dem Insassen eines anderen Autos hatte es zunächst eine wüste verbale Auseinandersetzung an einer Ampel gegeben. Später trafen sich die beiden Kontrahenten in ihren Fahrzeugen erneut an einer Ampel. Der 75-Jährige stieg aus, ging auf den anderen Wagen zu - und in dem Moment sprang der Fußgänger der Polizei zufolge unvermittelt auf ihn zu und brachte ihn zu Fall.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388347?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Junge Männer überfallen Tankstelle in Appelhülsen
Mitarbeiterin mit Pistole bedroht: Junge Männer überfallen Tankstelle in Appelhülsen
Nachrichten-Ticker