Kriminalität
Taxis in Falle gelockt und ausgeplündert: Polizei fasst Trio

Düsseldorf/Erkrath (dpa/lnw) - Die Täter lockten Taxifahrer in einen Hinterhalt und hatten es auf ihre Einnahmen abgesehen. Nach einer Serie von Straftaten im Raum Düsseldorf hat die Polizei ein Trio gefasst. Sie sollen in den vergangenen Wochen mehrfach an haltenden Taxis ein Scheibe eingeschlagen haben, um die Geldbörse der Fahrer zu stehlen. Dazu hätten sie Taxis zu Adressen in Sackgassen oder Stichstraßen bestellt und den Moment für den Einbruch abgewartet, wenn der Fahrer an der Tür klingelte, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Insgesamt soll die Bande mindestens 13 Mal zugeschlagen haben. Dabei erbeutete sie laut Polizei insgesamt rund 7000 Euro.

Mittwoch, 13.02.2019, 12:48 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 13:02 Uhr
Handschellen liegen auf einem Tisch.
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel

Das Trio habe unter Taxifahrern in Düsseldorf für Verunsicherung gesorgt. Nach dem sich mehrere Fälle ereignet hatten, bildete die Polizei die Ermittlungskommission «EK Taxi». Am vergangenen Sonntag erwischten die Beamten dann das Trio auf frischer Tat in Erkrath. Haupttäter soll ein 29-Jähriger sein. Seine mutmaßlichen Komplizen sind 33 und 49 Jahre alt. Der Hauptverdächtige und der 49-Jährige kamen in Untersuchungshaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker