Fußball
Mönchengladbach unterstützt FSV Zwickau mit Benefizspiel

Zwickau (dpa/lnw) - Der FSV Zwickau empfängt am 21. März den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zu einem Benefizspiel, das Teil der Lizenzierungsauflagen des Drittligisten ist. Wie die Zwickauer am Donnerstag mitteilten, verzichtet die Borussia auf eine Antrittsprämie, «um so den FSV Zwickau bei der Stabilisierung der wirtschaftlichen Lage zu unterstützen».

Donnerstag, 14.02.2019, 12:40 Uhr aktualisiert: 14.02.2019, 12:52 Uhr
Hier empfängt der FSV Zwickau den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zu einem Benefizspiel.
Hier empfängt der FSV Zwickau den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zu einem Benefizspiel. Foto: Hendrik Schmidt

Die Gastgeber müssen nur die Reisekosten für die Mannschaft vom Niederrhein übernehmen. Die Zwickauer hatten bei der Lizenzerteilung Auflagen bekommen. Der Verein hatte kurz vor dem Rückrundenstart in der 3. Liga seine Etatlücke geschlossen durch einen Darlehen von 375 000 Euro eines privaten Geldgebers. Damit hatte der FSV die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) geforderte Liquiditätssumme von insgesamt 670 000 Euro im Rahmen des Nachlizenzierungsverfahrens nachweisen können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6390437?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Früh wie selten: Kraniche kehren zurück
Tausende Kraniche sind bereits seit Anfang Februar über Münster hinweggezogen.
Nachrichten-Ticker