Kriminalität
Hündchen-Entführung im Stadtpark: Yorkshire-Terrier geraubt

Wattenscheid (dpa/lnw) - Eine Unbekannte hat im Stadtpark von Wattenscheid das zwei Jahre alte Schoßhündchen Benny entführt. Bennys Besitzerin hatte sich in dem Park mit einer potenziellen Käuferin des Hundes verabredet, als die Unbekannte auftauchte und den kleinen Yorkshire Terrier plötzlich an sich riss, berichtete die Polizei in Bochum am Freitag.

Freitag, 15.02.2019, 11:19 Uhr aktualisiert: 15.02.2019, 11:32 Uhr
Ein Polizeiwagen mit eingeschalteten Blauchlicht (Foto mit Zoomeffekt).
Ein Polizeiwagen mit eingeschalteten Blauchlicht (Foto mit Zoomeffekt). Foto: Carsten Rehder

Mit dem Tier sei sie davongerannt. Zurück blieben zwei geschockte Frauen. Zwei Zeugen hätten die Hunde-Entführerin noch verfolgt, sie aber bald aus den Augen verloren. Benny habe zur Tatzeit am Donnerstag ein Hundegeschirr mit der Aufschrift «Teppichporsche» und eine neon-grüne Hundeleine getragen. Die Polizei fahndet nun nach dem Hund und einer 20 bis 30 Jahre alten Räuberin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6392601?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker