Landtag
Umfrage: Zufriedenheit mit Laschet schwindet

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zufriedenheit mit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat einer Umfrage zufolge in Nordrhein-Westfalen deutlich abgenommen. Rund eineinhalb Jahre nach Antritt seiner schwarz-gelben Koalition sind demnach noch rund 37 Prozent der Befragten mit seiner Arbeit zufrieden. Das seien 11 Prozentpunkte weniger als im Oktober, teilte der WDR am Sonntag mit. Das Institut Infratest dimap erstellte die Umfrage für das WDR- Magazin «Westpol». Vergleiche man das Ergebnis mit Umfragen in anderen Bundesländern, sei Laschet der unpopulärste Ministerpräsident mit CDU-Parteibuch. Schlechter schnitt nur SPD-Regierungschef Carsten Sieling in Bremen (35 Prozent) ab.

Sonntag, 24.02.2019, 15:20 Uhr aktualisiert: 24.02.2019, 15:32 Uhr
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) im nordrhein-westfälischen Landtag.
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) im nordrhein-westfälischen Landtag. Foto: Henning Kaiser

Die schwarz-gelbe Koalition selbst ist laut Umfrage dennoch im Aufwind. In der Sonntagsfrage legte die CDU im Vergleich zu Oktober um zwei Prozentpunkte auf 30 Prozent zu und wäre damit weiterhin klar stärkste Kraft. Ihr Partner FDP konnte sich mit 12 Prozent (+1) ebenfalls verbessern. Die SPD erholte sich auf 23 Prozent (+2), die Grünen landeten unverändert bei 17 Prozent. Die AfD verlor drei Prozentpunkte und kam auf 9 Prozent. Die Linke rangierte mit 6 Prozent ebenfalls schlechter (-2), wäre aber noch im Landtag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6416000?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker