Kriminalität
Polizisten angegriffen und beleidigt: zwei Festnahmen

Dortmund (dpa/lnw) - Ein Autofahrer hat nach einer Verkehrskontrolle in Dortmund Polizisten angegriffen, bedroht und beleidigt. Ein Polizist wurde dabei verletzt und war zunächst dienstunfähig. Die Beamten hatten den 32-Jährigen zuvor bei der Kontrolle gestoppt. Er floh daraufhin zu Fuß.

Sonntag, 17.03.2019, 14:04 Uhr aktualisiert: 17.03.2019, 14:12 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul

Die Polizei ermittelte aber seinen Wohnort, wo er wenig später zusammen mit einem Freund in einem Taxi auftauchte. Beide Männer zeigten sich aggressiv und gingen auf die Beamten los. Der 32-Jährige, der zudem offenbar betrunken war, widersetzte sich der Aufnahme seiner Personalien und einem Alkoholtest. Die Männer wurden festgenommen und bekamen Anzeigen. Der Vorfall geschah in der Nacht zu Sonntag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6476849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Finale von Kika-Sendung: Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Nachrichten-Ticker