Fußball
FC Ingolstadt verliert viertes Spiel in Serie

Paderborn (dpa/lnw) - Der FC Ingolstadt bleibt trotz einer zwischenzeitlich guten Leistung Tabellenletzter der 2. Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller unterlag am Sonntag beim SC Paderborn nach einer 1:0-Führung durch Konstantin Kerschbaumer (53. Minute noch mit 1:3 (0:0). Philipp Klement (75.) und Christopher Antwi-Adjej (77./85.) trafen für die heimstarken Ostwestfalen, die mit 41 Zählern Siebter sind.

Sonntag, 17.03.2019, 15:34 Uhr aktualisiert: 17.03.2019, 15:42 Uhr
Ingolstadts Benedikt Gimber und Paderborns Philipp Klement (l-r) im Zweikampf um den Ball.
Ingolstadts Benedikt Gimber und Paderborns Philipp Klement (l-r) im Zweikampf um den Ball. Foto: Marcel Kusch

Trotz der Serie von zuletzt drei Niederlagen spielte die Mannschaft von Ingolstadts Trainer Jens Keller vor 10 696 Zuschauern mutig und hatte durch Sonny Kittel (2./28.) zweimal die große Möglichkeit zur Führung. Auf der Gegenseite vergab Sven Michel in der 25. Minute das 1:0, als er den Ball mit dem Außenrist nur um wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbeischlenzte.

Kurz nach Wiederbeginn verhinderte Paderborn-Keeper Leopold Zingerle bei einem Volleyschuss von Dario Lezcano (46.) einen Ingolstädter Treffer, der dann dem Österreicher Kerschbaumer gelang. Vier Minuten später hatte Björn Paulsen sogar das 2:0 auf dem Fuß. Doch danach machten Klement und Antwi-Adjej aus dem 0:1 noch das 3:1 für die Ostwestfalen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6477365?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Dose explodiert und verletzt sechs Schüler
Vorfall am Berufskolleg Lise-Meitner: Dose explodiert und verletzt sechs Schüler
Nachrichten-Ticker