Prozesse
FC-Fans zu Geldstrafen auf Bewährung verurteilt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Fünf Jahre nach Ausschreitungen beim Zweitliga-Fußball-Derby zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln sind zwei Köln-Anhänger verurteilt worden. Das Düsseldorfer Amtsgericht verhängte am Dienstag Geldstrafen von 650 und 5000 Euro zur Bewährung gegen die 26 und 29 Jahre alten Männer. Ihre Verteidiger hatten geltend gemacht, dass sie die lange Verfahrensdauer von mehr als fünf Jahren nicht zu verantworten hätten.

Dienstag, 19.03.2019, 16:02 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 16:12 Uhr
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener

Gegen drei weitere Angeklagte wird weiterverhandelt. Einer von ihnen ist inzwischen mehrfach vorbestraft und nicht erschienen. Die zwei weiteren Mitangeklagten hatten eine Verständigung abgelehnt. Einer von ihnen ist angehender Beamter und befürchtet, bei einer Verurteilung nicht übernommen zu werden.

Der andere fürchtet bei einer Verurteilung um seinen Job als Flugbegleiter wegen der alljährlichen Sicherheitsüberprüfungen. Die Anklage wirft ihnen Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und versuchte Körperverletzung vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6482753?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Umleitung an der Weseler Straße
Das Unternehmen Brillux – hier ein Archivbild – will am Samstag eine Brücke über die Weseler Straße einschwenken.  
Nachrichten-Ticker