Unfälle
Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall bei Meerbusch

Meerbusch (dpa/lnw) - Bei einem Verkehrsunfall auf der A 57 bei Meerbusch sind am Samstagabend drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 77 Jahre alter Autofahrer sei kurz vor dem Autobahnkreuz zum Überholen ausgeschert und habe dabei ein von hinten kommendes Fahrzeug übersehen, berichtete die Polizei. Der 54-jährige Fahrer bremste zwar stark ab, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern. Das Auto des 77-Jährigen wurde quer über die Fahrbahn, gegen eine Betonwand geschleudert. Seine 73 Jahre alte Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Alle drei Beteiligten wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Bei der Beifahrerin konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt.

Sonntag, 31.03.2019, 12:31 Uhr aktualisiert: 31.03.2019, 12:42 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6508274?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Aller guten Dinge sind drei
Mehrlinge sind in der Familie von Eva Diepenbrock (kl. Bild) nicht selten. Ihre Geschwister etwa sind Zwillinge. Drillinge, das gab es bislang aber nicht. Bis Lyn (v.l.), Leo und Lia vor 13 Wochen auf die Welt gekommen sind.
Nachrichten-Ticker