Unfälle
Schulbus-Unglück: Zahl der Verletzten erhöht sich

Lichtenau (dpa/lnw) - Nach einem Unfall eines Linienbusses im Kreis Paderborn am Dienstagmorgen geht die Polizei mittlerweile von 30 Verletzten aus. Eine 50-Jährige und ein zehnjähriges Mädchen wurden mit schweren Verletzungen in Kliniken gebracht. Kurz nach dem Unfall in Lichtenau hatte die Polizei 20 Verletzte gemeldet. Möglicherweise habe der unversehrt gebliebene Busfahrer unter Drogen- oder Alkoholeinfluss gestanden, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag.

Dienstag, 02.04.2019, 15:43 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 15:52 Uhr
Das Wrack eines Busses steht an einer Straße.
Das Wrack eines Busses steht an einer Straße. Foto: -

Der Bus war am Morgen um kurz vor 7.00 Uhr auf einer Kreisstraße auf gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Zu dem Zeitpunkt befanden sich 35 Fahrgäste in dem Bus, darunter viele Schüler, die auf dem Weg in Paderborner Schulen waren. Der komplett zerstörte Bus wird nun von Sachverständigen auf mögliche technische Mängel untersucht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6513337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Radfahrer besprüht Autofahrer mit Pfefferspray
Vorfall auf der Bismarckallee: Radfahrer besprüht Autofahrer mit Pfefferspray
Nachrichten-Ticker