Fußball
Nachnominierung bei DFB-Frauen: Bremer für verletzte Bühl

Marienfeld (dpa/lnw) - Die deutschen Fußball-Frauen müssen in den anstehenden Länderspielen am kommenden Samstag (13.45 Uhr/ARD) in Solna gegen Schweden und am Dienstag (16.00 Uhr/ZDF) in Paderborn gegen Japan ohne Klara Bühl auskommen. Die 18-Jährige vom SC Freiburg sagte ihre Teilnahme wegen einer Fußverletzung ab. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mitteilte, berief Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg Angreiferin Pauline Bremer nachträglich in den Kader, der sich zurzeit in Marienfeld auf die beiden WM-Testspiele vorbereitet.

Donnerstag, 04.04.2019, 11:20 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 11:32 Uhr
Deutschlands Pauline Bremer.
Deutschlands Pauline Bremer. Foto: Guido Kirchner

Die 22-Jährige vom englischen Spitzenclub Manchester City kehrt damit nach knapp zwei Jahren wieder in den Kreis der Nationalmannschaft zurück. Im Oktober 2017 hatte Bremer sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen und war lange ausgefallen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6518068?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker